· 

Karpathos 2018 I

Die ersten Tage..

Hallöchen! 

Ja, die Zeit vergeht schnell,  jetzt sind wir bald schon wieder eine Woche hier in Griechenland. Letzten Dienstag ist der kleine Jonas zum ersten Mal mit einem Flugzeug geflogen. Wir mussten schon um 3.30 aufstehen um pünktlich unseren Flug zu erreichen, daher war er dementsprechend recht bald müde, aber trotzaltem muss man sagen, er war ausgesprochen gut aufgelegt, für diese Tageszeit. 

Direkt vor dem Flug habe ich ihm, auf Anraten des Kinderarztes, bereits Nasentropfen und einen Saft gegen allfällige Ohrenschmerzen, aufgrund des Druckes, gegeben. Damit gab es keine Probleme, beim Start des Flugzeugs hat er eigentlich sehr interessant aus dem Fenster geguckt. Er war dann nur schon so müde, dass es ziemlich ungemütlich, hinsichtlich der Lärmbelästigung^, geworden ist. Damit war dann eigentlich auch bald Schluss, denn er ist einfach zu erschöpft eingeschlafen. SO gesehen, war also sein erste Flug vollkommen in Ordnung und wir sind einer größeren Katastrophe entgangen.

 

Sonst hat sich eigentlich auch alles relativ gut eingependelt. Wir hatten Sorge, dass er nicht im Buggy schlafen wird , wenn wir z.B. Abends noch unterwegs sind, aber auch das ist eigentlich kein Problem. Er schläft zwar später ein als zuhause, aber das war es auch schon. Schläft ab 8 ca. wie ein Stein. Ich nehme seine gute Nacht Flasche, immer schon mit, wenn wir zum Abendessen starten, dann kann er sie noch in Ruhe trinken bevor er einschläft und ich muss ihn dann nicht mehr wecken. Das Umlegen vom Wagen ins Bett ist eigentlich auch kein Problem, er schläft einfach weiter. Die ersten zwei Nächte wurde er wieder munter, obwohl er Zuhause schon durchgeschlafen hat, aber mittlerweile das auch nicht mehr.

Also es war doch sehr überraschend, dass er die Umstellung so gut mitgemacht hat, immerhin war er noch nie solange in einer anderen Umgebung bzw. im Urlaub. 

 

Der kleine Jonas hat auch irrsinnige Freude am Baden im Meer, er ist überhaupt nicht ängstlich, im Gegenteil, am Liebsten Vollgas voraus in die Wellen. Eine echte Wasserratte! Sein Mittagsschlaf am Strand funktioniert auch ohne Probleme ,nach dem Mittagessen, fährt man etwas mit dem Buggy spazieren und nach keiner halben Stunde, ist er schon im Land der Träume. Das ist dann auch die Zeit, wo man sich selbst etwas ausrasten kann bzw. ein bisschen die Sonne genießen kann auf der Sonnenliege. Denn sonst kommt man nicht viel dazu die Sonnenliege zu benutzen :D Es ist halt alles viel zu interessant und spannend für den kleinen Jonas. ;)

 

Nun ist die erste Woche bald zu Ende. Die erste Woche haben der Jonas und ich,mit Oma und Opa verbracht, kommenden Dienstag verabschieden wir uns dann von Oma und Opa und begrüßen den Papa, der für die nächsten zwei Wochen kommen wird. Also dafür kann man durchaus auch eine Empfehlung aussprechen :) Urlaub mit Oma und Opa bringt schon seine Vorteile, wenn ihr versteht. 

 

Nagut, das wars mal vorläufig von meiner Seite und dem Urlaubsupdate:) Ich melde mich wieder! Bis dahin macht es gut :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0